Körper, Geist und Seele im Einklang

Diese Körperarbeit wird vorwiegend bekleidet am Boden (Matte oder Futon) in traditionellen Körperhaltungen (Bauch-, Rücken-, Seitlage und Sitzposition) ausgeführt. Der Druck auf bestimmte Meridiane und Akupressurpunkte, Gelenke, Muskeln und Sehnen, löst Blockaden und fördert den freien Fluss der Energie. Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. Sie reichen von Beschwerden des Bewegungsapparates (Muskel- Gelenks- oder Nervenschmerzen), über Störungen der Vitalfunktionen (Schlaf, Verdauung…) bis hin zu dem sogenannten psychosomatischen Bereich. Shiatsu dient in Rücksprache mit dem jeweiligen Fachpersonal auch zur Begleitung von konventionellen Therapien wie Psychotherapie, Physiotherapie oder anderen schulmedizinischen Behandlungen.